Wir erhalten Leben – drauf

Luni

Hilferuf für unsere tapfere Luni

Im Februar dieses Jahres erreichte uns der Hilferuf eines Kaninchenbesitzers aus Erlangen. Das Sturmtief „Antonia“ hatte in der Nacht seinen sich im Garten befindlichen Kaninchenstall komplett zerlegt und er fand seine beiden Kaninchen Melodia und Luni auf dem Rasen sitzend. Während es Melodia scheinbar gut ging, stellte der Besitzer der beiden fest, dass Luni sich nicht mehr richtig bewegen konnte. Sofort suchte er daraufhin eine Tierarztpraxis in Erlangen auf. Dort wurde Luni geröntgt und es stellte sich heraus, dass ihr rechter Hinterlauf einem Trümmerfeld glich. Der Tierarzt teilte dem Besitzer diese Diagnose mit und erklärte, dass Luni sofort operiert werden müsse. Sollte diese OP nicht stattfinden, müsse Luni eingeschläfert werden. Da der Besitzer der beiden Mädels die Kosten für diese Operation nicht aufbringen konnte, wandte er sich an die Tierhilfe Franken e.V. und schilderte die ganze Geschichte. Der 1. Vorsitzenden, Carmen Baur, war sofort klar, dass Luni, die zu diesem Zeitpunkt gerade einmal 1 Jahr alt war, nicht eingeschläfert werden durfte und so wurden Luni und auch ihre Schwester Melodia an die Tierhilfe Franken e.V. abgegeben. Luni konnte also ihre lebensrettende Operation erhalten und wurde mit einem externen Fixateur versorgt. Eine liebevolle Pflegefamilie wurde gefunden, so dass die Pflegemama Luni und Melodia am nächsten Tag zu sich holen konnte. Die nächsten Tage und Wochen waren für die Pflegefamilie sehr zeitintensiv. Es musste täglich der Verband gewechselt und penibel darauf geachtet werden, dass sich keine Entzündung bildete. Außerdem musste Luni alle paar Tage bei einem Tierarzt – nun in Lauf – vorgestellt werden, der den Heilungsprozess beobachtete. Natürlich wurde und wird aber auch ausgiebig mit den beiden gekuschelt!

Luni geht es zwischenzeitlich sehr gut, sie wird zusammen mit ihrer Gefährtin bei ihrer Pflegefamilie verwöhnt. Allerdings trägt sie immer noch den externen Fixateur. Zusammen mit ihrem Pflegefrauchen geht die kleine Maus alle paar Wochen zum Röntgen, aber bisher sagte der Tierarzt immer: „Es ist noch zu früh, der Fixateur muss noch drin bleiben“. Unsere Zaubermaus Luni lässt alles tapfer und geduldig über sich ergehen.

Nun besteht die Hoffnung, dass der Tierarzt beim nächsten Röntgentermin im Januar das „Go“ zur Operation gibt und der Fixateur endlich entfernt werden kann. Danach wird sich noch eine Zeit der Nachsorge anschließen, Luni muss eine Zeit lang alleine gehalten werden, damit sie nicht mit ihrer Schwester zu sehr herumtobt und natürlich braucht es noch etliche Termine beim Tierarzt, bis unsere kleine tapfere Lady vollständig genesen ist.

Luni braucht Ihre Unterstützung. Jeder Cent zählt!

hier geht es zu unserer Spendenseite

Seico

Kommisar Seico in Nöten!! – dringendst gesucht ist ein geeignetes Zuhause oder ein Pflegeplatz auf Zeit.

Die „Fahndung“ läuft auf Hochtouren……….

Unser Seico ist wie Superheld Rex einfach nur ein toller Hund – ein sympathischer, fröhlicher, intelligenter Bursche, der seinen Menschen liebt und alles tut, um zu gefallen.

Völlig unüberlegt wurde er von einem sehr jungen Paar angeschafft und verlor dann wegen Trennung der beiden sein Zuhause.

Der freundliche Hundebub hat altersbedingt, so wie es sein soll, noch viel Temperament, dem natürlich ab und an etwas Hundeverstand entgegengesetzt werden muss. Durch sein aufgeschlossenes, aufmerksames Wesen lernt er sehr schnell und es macht Spaß mit ihm zu arbeiten. Eine gute Hundeschule ist für ihn und sein kluges Köpfchen genau der richtige Ort.

Seico kennt und befolgt seine Grundkommandos, an der Leine läuft er zunehmend schöner – nur bei Ablenkung muss man ihm noch etwas Geduld entgegen bringen –  und verhält sich im Auto ruhig.

Unser „Fährtensucher“ zeigt zweifellos reichlich Potential zum Traumhund und treuen Weggefährten.

Seico benötigt schnellstmöglich eine neue Bleibe und wir suchen händeringend ein passendes Zuhause bei Menschen mit Zeit, etwas Konsequenz und Fingerspitzengefühl!!

Auch mit einer Pflegestelle auf Zeit (Kosten werden selbstverständlich erstattet) wäre ihm fürs erste sehr geholfen.

Herzlichen Dank

 

Interessenten bitte auch während des Weihnachtsurlaubs melden bei Frau Susanne Löhnert : 01719512322

Emma Indiana

Emma Indiana ist eine freundliche, sehr menschenbezogene Hündin mit einem stabilen Nervenkostüm. Durch ihr aufmerksames, feinfühliges Wesen ist sie sehr lernbereit, hält ständig Blickkontakt und versteht im Handumdrehen, was von ihr erwartet wird.

Die tolle Hunde-Lady beherrscht ihre Grundkommandos, weiß sich zu benehmen und ist eine angenehme Mitbewohnerin.

Emma Indiana ist sehr lauffreudig, und sollte sowohl geistig als auch körperlich beschäftigt werden. Wir könnten uns vorstellen, dass ihr moderner Hundesport Spaß macht.

Ausgiebige Spaziergänge sollten auf der Tagesordnung stehen. Die Hündin ist leicht abrufbar, nur an ihrer jagdlichen Motivation muss noch gearbeitet werden. Mit Ablenkung ist dies jedoch händelbar.

Alles in allem ein bezauberndes, sehr liebenswertes Hundemädel mit viel Potential! Eine ländliche Gegend mit Haus und Garten wären ideal