Wir erhalten Leben – drauf

Hallo liebe Tierfreunde,
Ich bin Rosi, das Maskottchen der Tierhilfe Franken e.V.

Könnt ihr euch vorstellen, daß ich 18 Jahre alt werden mußte, um endlich ein Frauchen zu finden, das mich abgöttisch liebte und bei dem ich für immer bleiben durfte?
Ich war mitten in der Nacht allein unterwegs, wurde angefahren und schwer verletzt. Meine frühere Besitzerin machte sich erst Tage später auf die Suche nach mir. Wegen der hohen Operationskosten wollte sie mich dann nicht mehr haben.

Drei überglückliche Jahre durfte ich bei meinem neuen Frauchen verbringen, bevor ich über die Regenbogen-Brücke gegangen bin. Da ich sozusagen ein Gründungsmitglied des Vereins bin, werde ich für ewig das „Maskottchen“ der Tierhilfe Franken e.V. bleiben.

Das Team der Tierhilfe Franken e.V. hat seit Vereinsgründung auf ein Haus gespart, das sowohl als Notquartier für Tiere, Verwaltung und Lager genutzt werden kann. Im Sommer 2011  ist  das große Ziel dann wahr geworden. Nachdem viele ehrenamtliche Helfer mehrere  Monate hinweg umgebaut haben, konnte das Haus bezogen werden. Das ist ein riesiges Glück für viele arme Tiere.
Übrigens ….im Tierhilfe Franken-Haus gibt es keine Zwinger.

Eure Rosi

Die Tierhilfe Franken e.V. sucht Pflegefamilien!

Bei der Tierhilfe Franken sind die Tiere im Tierhilfehaus oder bei Pflegefamilien untergebracht – in beiden Fällen vollkommen familiär, ohne Zwinger.
Die Tierhilfe setzt auf das Pflegefamilienkonzept. Eine Pflegefamilie nimmt ein in Not geratenes Tier vorübergehend bei sich auf und begleitet dieses in sein neues Leben im endgültigen Zuhause.
Die Dauer der Pflegezeit schwankt zwischen ein paar Wochen und einigen Monaten. Kosten entstehen Ihnen nicht, da diese der Verein übernimmt.
Nach dem ersten sehr ausführlichen Telefonat vereinbaren wir einen Besuchstermin bei Ihnen zuhause, um alle auftretenden Fragen noch einmal zu erörtern, denn wir sehen es als wichtig an, dass Pflegetier und Pflegefamilie zusammenpassen.
Zieht ein Pflegetier bei Ihnen ein und es gibt anfänglich kleine Schwierigkeiten, bekommen Sie Hilfestellung.

Bitte bitte melden Sie sich bei uns!
Büro ☎ 09244 / 9823166
AB ☎ 0911- 7849608

Unsere Sorgentiere suchen Gönner, Paten und Sponsoren

Auch im Jahr 2018 hat sich das Team der Tierhilfe Franken e.V. unentwegt, mit viel Idealismus, für die Bedürftigen unter den Tieren eingesetzt. Das Gesamtspektrum der an uns abgegebenen Geschöpfe umfasst verletzte,altersbedingt kranke bis hin zu verhaltensproblematische Tiere, die durch Menschen viel Leid erdulden mussten. Die medizinische Behandlung, die Unterbringung sowie die Suche nach einem neuen, geeigneten Zuhause für diese hilfsbedürftigen Vierbeiner fordern enorm viel selbstloses Engagement. All unsere unentgeltlich arbeitenden Aktiven bringen praktisch rund um die Uhr ihre Zeit und Energie ein. Auch der materielle Aufwand für die Tierrettung ist immens groß. Tierarztrechnungen, Futter, Versicherungen, Kommunikations-,Porto- und Druckkosten, Fahrzeuge, Inserate und vieles mehr übersteigen oft die Vorstellungskraft davon, welche Kosten intensiver Tierschutz verursacht. Weil die Tierhilfe Franken nicht nur spezifisch im Amtsbereich einer Gemeinde,sondern überregional tätig ist, bekommen wir keine kommunalen Zuschüsse.Deshalb sind wir im besonderen Maße auf Spenden von Tierfreunden angewiesen,denen es eine Herzensangelegenheit ist, diesen verlorenen Seelen einen Neuanfang zu ermöglichen. Auch die kleinste Spende bewirkt bei der Tierhilfe Franken e.V. Großes.

Helfen Sie mit!
Mit Ihrer Hilfe können wir es schaffen, unsere Tiere durchzubringen.

Vergelt´s Gott im Voraus.

Spendenkonto: Tierhilfe Franken e.V.
Sparkasse Nürnberg
IBAN: DE60760501010005497011

Alles richtig machen mit Deinem neuen Hund

Wie war es bei Dir, als Du Dich entschieden hast, einen Hund aus dem Tierschutz aufzunehmen? Oder spielst Du gerade vielleicht noch mit dem Gedanken?

Genau damit beginnt es, mit einem Gedanken. Du denkst darüber nach, einem Hund aus dem Tierschutz ein Zuhause zu geben, und stellst Dir vor, wie schön das Leben mit ihm als einen neuen Freund sein würde. Du denkst daran, wie sehr er Dein Leben oder das Deiner Familie bereichern würde.

Du weißt, wie viele Hunde im Tierschutz sind, weil jemand sie nicht mehr halten konnte oder einfach nicht mehr haben wollte. Du weißt um die vielen enttäuschten, verletzten Hundeseelen, und Du möchtest wenigstens einem von ihnen ein neues, endgültiges Zuhause geben.

Du stellst es Dir immer deutlicher und detaillierter vor, Deine Vorstellung bekommt Farbe, und aus Deinen Gedanken wird langsam aber sicher eine richtige Entscheidung.

Dann ist er da, der Tag im Tierheim. So viele erwartungsvolle Augen blicken Dich an. Am liebsten würdest Du ihnen allen helfen. Doch Du musst Dich für einen entscheiden und dann siehst Du den einen Hund, der sofort etwas in Dir auslöst.

Du spürst eine Verbindung. Die erste direkte Begegnung ist genauso positiv, wie Du es Dir gewünscht hast. Ihr versteht Euch auf Anhieb, er freut sich über Dich und begrüßt Dich freundlich.

Dir ist ganz schnell klar: dieser Hund wird bei Dir einziehen und Du möchtest ihm ein echtes Daheim schaffen.

Den wenigsten ist in diesem Moment bewusst, wie wichtig eine entsprechende Vorbereitung ist, damit wirklich alles so harmonisch verläuft, wie man es sich zuvor ausgemalt wurde.

Gerade die Hunde aus dem Tierschutz haben häufig einige unschöne, belastende und stressige Erfahrungen machen müssen, die sich auf ihr Verhalten auswirken. Dies aber muss Eurer gemeinsamen Zukunft nicht im Wege stehen, wenn genügend Vorbereitung und Wissen über mögliche Komplikationen und Konflikte vorhanden sind.

Da ich mich seit über 20 Jahren dem Tierschutz und verhaltensbesonderen Hunden widme, weiß ich genau, welche Herausforderungen auf die neuen Menschen des Hundes zukommen können.

Es ist mein Herzenswunsch, so vielen Menschen wie möglich bei ihrem Start mit ihrem neuen Hund zu unterstützen, damit es zu keinen unnötigen Komplikationen oder sogar Fehlvermittlungen kommt. Ich möchte dazu beitragen, dass die Grundsteine für eine harmonische Beziehung gelegt werden.

Aus diesem Grund habe ich mein Wissen und meine immense Erfahrung genau zu diesem Thema in meiner Online-Schulung „Ich halte Dich – Ein Zuhause finden, ein Daheim schaffen“ zusammengefasst.

Wenn auch Du Dich mit dem Gedanken trägst, einem Hund aus dem Tierschutz ein Daheim zu schaffen und von Anfang an alles richtig machen möchtest, empfehle ich Dir wärmstens meine Onlineschulung.

→ Klicke hier und erfahre mehr.

Auch wenn Du Deinen Herzenshund schon gefunden haben solltest, es aber im Zusammenleben mit ihm in Deiner Familie noch Probleme gibt, kann Dich meine Online-Schulung sehr unterstützen. Du wirst dank ihr verstehen, was in Deinem Hund vorgeht und Du lernst, wie Du ihm helfen kannst und wie ihr ein richtiges Team werden könnt.

→ Hier kannst Du Dir anschauen, was Dich in der beliebten Online-Schulung „Ein Zuhause finden, ein Daheim schaffen“ erwartet.

2. Fränkischer Tierschutztag in Nürnberg

Wie im letzten Jahr findet der Fränkische Tierschutztag rund um die Lorenzkirche statt. Hier können Sie sich über verschiedene Themen zum Tierschutz informieren. Wir sind mit unserem Infostand in diesem Jahr erstmalig dabei und freuen uns auf interessierte Besucher!