Tupi

20.11.2018

Hallo, Frau Schlor,

Ich hatte immer wieder mal mit Frau Link telefoniert um ihr zu berichten, wie gut es ihm hier geht und dachte, Sie erfahren das irgendwie auch. Der kleine Mann hat sich super eingelebt und hat schon jede Menge gelernt.

Inzwischen hat er alle Büro-Mitarbeiter um seine Pfoten gewickelt und ist freundlich und offen zu allen Hunden und Menschen.
Er ist so voller Lebensfreude, dass er damit jeden ansteckt 🙂

Er kann bereits viele Kunststücke und auch die Grundkommandos, die man so braucht.

Mit meiner Hündin Momo hat er sehr viel Freude und die beiden sind inzwischen ein gutes Team und mögen sich sehr.

Ich bin sehr dankbar, dass Tupi “uns ausgesucht” hat – er ist ein Engel mit Fell und hilft uns mit seiner lustigen Art allen sehr, den Verlust der beiden Griechen besser zu verkraften.

Im Anhang noch ein Foto von Momo und Tupi.

Viele Grüße nach Franken und noch einen schönen Abend,

Sibylle G.
mit Momo und Tupi
*und Dagi und Denis für immer im Herzen*

 

16.04.2018

Hallo Frau Schlor, hallo Frau Link,
Tupi hatte heute seinen ersten Büro-Tag als Azubi 🙂
Und natürlich hat er sofort alle Kollegen um seine kleinen Pfoten gewickelt.
Seit heute scheint sich auch Momo etwas zu entspannen – es wird nicht mehr geknurrt und gedroht, sondern “nur” noch mit Schwanzwedeln dominiert.
Für Tupi ist das okay – es sieht für mich so aus, als würde bei beiden Hunden der Stress so langsam nachlassen.
Der kleine Mann ist munter und folgt mir auf Schritt und Tritt – aber immerhin kann er schon ein “sitz” und das mit dem auf dem Platz bleiben wird sicher nach und nach kommen, wenn er merkt, dass er angekommen ist und nicht ständig aufpassen muss, dass ich verloren gehe.n Sein Schwanz wedelt unentwegt und er verbreitet einfach nur Spaß und gute Laune.
Wir haben gestern auf dem Hundeplatz versucht, Bilder zu machen, aber das ist gar nicht so einfach bei schwarzen Hunden.
Vielen Dank für diesen wundervollen kleinen Mann!

Liebe Grüße nach Franken,
Sibylle G., Reiner S., mit Momo und Tupi