Sylt (jetzt wieder Süti)

12.10.2020:

Liebes  Team der Tierhilfe Franken,

seit einem Viertel Jahr bereichere ich, Süti/Sylt, nun meine neue Familie. Sie haben mir meinen ursprünglichen Namen aus Ungarn, nämlich Süti (=ungarisch Plätzchen) wieder gegeben, wobei meine Familie mich recht deutsch ausspricht. Aber wie sagt mein Herrchen immer: Süti steht für ßes Tier. Bei meinen Spaziergängen die Aurach entlang haben meine neuen Leute schnell gemerkt, dass ich Wasser liebe. So war der Urlaub, den sie Ende August mit mir am Ammersee unternahmen, für mich besonders schön. Im tiefen Wasser war ich anfangs etwas vorsichtig, doch dann habe ich gemerkt, dass ich ja auch schwimmen kann. Ich bin sogar problemlos im Boot mitgefahren, Hauptsache ich war überall dabei! Die Zeit auf dem Campingplatz habe ich genossen. Es war schön mit dem Rudel so eng im großen Zelt zusammen zu sein und ich habe nun eine enge Bindung zu meinen Leuten aufgebaut. Seit September besuche ich mit meinem Herrchen die Hundeschule und da bin ich eine echte Musterschülerin! Vieles habe ich schon gekonnt und das kann mein Herrchen jetzt abrufen. Aber auch Frauchen und die Kinder sind viel mit mir unterwegs und ich genieße jeden Tag!

Danke, dass ihr mich vermittelt habt, eure Süti!

P.S. Anbei noch ein paar Bilder von mir!