Mamita

Mamita von der Tierhilfe Franken

22.08.2018

Liebe Tierhilfe Franken,

Unsere Mamita hat sich mittlerweile vom Angsthasen zu einer aufgeweckten und neugierigen Hündin entwickelt.  Fremden gegenüber ist sie immer noch skeptisch und braucht ihre Zeit um aufzutauen, während sie zuhause mittlerweile völlig angekommen ist und sich auch mal kleine Frechheiten erlaubt. Böse kann man ihr deswegen aber eigentlich nie sein, eher im Gegenteil, mit ihren kleinen Spinnereien bringt sie uns sehr oft zum Lachen.

Sie kann schon einige Grundkommandos und läuft auch am Fahrrad brav mit.

Mit der Hündin von Nachbarn versteht sie sich prima und zu zweit macht ihr der Spaziergang gleich noch mehr Spaß.

Wasser findet sie super und veranstaltet, solange sie darin stehen kann, gerne auch mal eine kleine Wasserschlacht. Sobald es tiefer wird, wird es ihr jedoch unheimlich.

Wir sind jedes Mal froh nach Hause zu kommen und von ihrem freudigen Gequietsche und Schwanzwedeln begrüßt zu werden.

Sie kann auch während wir arbeiten sind längere Zeit alleine bleiben, ohne etwas anzustellen und verbringt ihre Zeit dann meist mit schlafen.  Es hat nicht lange gedauert und sie hat eine Ecke des Sofas für sich erobert. Obwohl wir davon anfangs nicht begeistert waren, genießen wir jetzt jede Minute der gemütlichen Kuschelzeit.

Alle anfänglichen Zweifel, ob sie überhaupt zu uns passt, sind verflogen und wir freuen uns sie gefunden zu haben.

Liebe Grüße von Familie R. und Mamita ❀