Stammdaten
  • weiblich
  • 2021 Jahre und 5 Monate
  • 0 cm
  • 0 kg

Nachruf

„Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus“
(Joseph von Eichendorf)

 

Am 27. September 2007 mussten wir schweren Herzens unsere kleine Rosi über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Rosi war eine richtige Hundepersönlichkeit, mit enormen Lebenswillen, weil sie bei uns so glücklich war. Im hohen Alter von 18 Jahren kam sie erst zu uns und integrierte sich mit einer Selbstverständlichkeit in unsere kleine Familie. Mit ihrem Charme und ihrer Liebenswürdigkeit eroberte Rosi schnell die Herzen aller Menschen und Tiere, denen sie begegnete. Die Erlebnisse in den 2,5 Jahren, in denen Rosi mit mir, meinem Mann und unseren Hunden gelebt hat, werden für immer in unserem Herzen sein.

Mit ihrer Ausdauer und ihrem teils starken Willen gab sie uns ein Beispiel dafür, dass selbst im Herbst eines Lebens ein freudiger Neuanfang in liebevoller Umgebung jederzeit möglich ist. Als es Zeit wurde endgültig Abschied zu nehmen, war dies einer meiner schwersten Momente meines Lebens.  Sie fehlt mir überall und wir vermissen sie sehr. Der Gedanke, dass ihre Seele jetzt frei und unbeschwert ihren Weg weitergehen kann, hilft mir sehr über das Gefühl meiner Trauer hinweg. Rosi ist und bleibt für immer mein Herzenshund.

Unsere Rosi – das Maskottchen der Tierhilfe Franken

… sie steht stellvertretend für alle Tiere, die unsere Hilfe brauchen.

Über Rosi

Galeriebilder

Hinweis: Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern. Fahren Sie mit der Maus über das vergrößerte Bild, um auf den dann erscheinenden Pfeiltasten am Rand des Bildes direkt zum nächsten/ vorherigen Bild zu navigieren. Schließen Sie die vergrößerte Ansicht, indem Sie entweder unten rechts am Bildrand auf "Close X", oder einfach außerhalb des Bildrandes klicken.