Stammdaten
  • männlich
  • 2021 Jahre und 1 Monat
  • 0 cm
  • 0 kg
  • Schäfer-Mix

Nachruf

Mit dem Schicksal von Perek ging das Jahr 2007 für uns auf äußerst traurige und dramatische Weise zu Ende. Fassungslos und immer noch fragend nach dem „Warum“, finden wir keine Antwort. Wir übernahmen den Rüden im November in unserem Verein. Zuvor hatte er wochenlang in einer Quarantänestation in Ungarn verbracht. Freudig kam Perek bei uns in Lauf an und wurde auf eine Pflegestelle gebracht. Nichts deutete anfangs auf seine schwere Erkrankung hin. Der auf eine blinde Rüde, hatte einen gesunden Appetit und freute sich seines Lebens. Nach kurzer Zeit kam es zu einer dramatischen Blutung und wir brachten Perek in die Tierklinik Nürnberg. Nach einem Aufenthalt von 4 Tagen wurde er entlassen, und man konnte sich nach eingehender Untersuchung nicht erklären, was die Ursache der Blutung war. Perek wartete in seiner Pflegefamilie auf die Vermittlung und verbrachte ein paar schöne Tage. Leider verschlechterte sich sein Gesundheitszustand immer mehr, und wir ließen bei verschiedenen Tierärzten Untersuchungen und Befunde anfertigen. Wir konnten es einfach nicht glauben, dass dieser wunderschöne Rüde nach seiner langen Odyssee in Ungarn, hier in Deutschland keine Heilungschancen haben sollte. Am Ende stand dann die Diagnose fest: ein bösartiger Tumor im inneren Nasenbereich zwang uns zu der traurigen Entscheidung. Wir mussten Perek in der Tierklinik Nürnberg einschläfern lassen. Wir machten uns die Entscheidung nicht leicht und begleiteten Perek bei seiner schweren Stunde, mitten in der Nacht. Wir haben ihn neben unserem Gregor begraben.

Wir werden ihn nie vergessen.

Über Perek

Galeriebilder

Hinweis: Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern. Fahren Sie mit der Maus über das vergrößerte Bild, um auf den dann erscheinenden Pfeiltasten am Rand des Bildes direkt zum nächsten/ vorherigen Bild zu navigieren. Schließen Sie die vergrößerte Ansicht, indem Sie entweder unten rechts am Bildrand auf "Close X", oder einfach außerhalb des Bildrandes klicken.

Perek1