Kormos

Kormos ist anfangs mißtrauisch und zögerlich, sie braucht Zeit, sich an einen Menschen zu gewöhnen. Aber dann ist sie sehr zutraulich und ihr sanftes Wesen kommt zum Vorschein. Man kann sie gut bestechen, für Leckerli`s macht sie fast alles. Die Hündin ist mit Artgenossen verträglich, auch Katzen sind ihr willkommen.

Barbie

Barbie ist eine sehr liebe, verschmuste, junge Hundedame. Sie mag Hunde aller Art und kommt auch mit den Katzen ihrer Pflegefamilie gut aus. Auch beim Autofahren ist sie unauffällig und unkompliziert. Aufgrund ihres noch sehr jungen Alters ist Barbie recht verspielt und neugierig. Ein herumliegender Schuh oder Socken werden daher schon auch einmal als Erkundungsobjekt herangeholt und dann genüsslich darauf gekaut. Die Leinenführigkeit und die weitere Festigung der Grundkommandos sollten noch ein bisschen weiter geübt werden und der Besuch einer Hundeschule wäre eine gute Idee, um ihre tollen Eigenschaften und Anlagen noch ein bisschen zu unterstützen. Barbie liebt Streicheleinheiten und schmusen und ist sehr menschenbezogen. Gassi gehen findet sie toll. Sie freut sich jedes Mal, wenn sie die Leine sieht und weiß, dass es nun nach draußen geht. Laute unbekannte Geräusche verunsichern sie noch ein wenig, aber auch hier lernt sie schnell dazu. Mit ihrem lieben und goldigen Wesen ist sie auch für Hundeanfänger geeignet, ebenfalls als Erst- oder gern auch als Zweithund zu einer bereits vorhandenen Fellnase. Als Familienhund mit etwas größeren Kindern kann man sich die süße schwarze Hündin ebenfalls gut vorstellen. Barbie ist ein einfach toller und ganz lieber junger Hund, eine echte Freundin für ein ganzes(Hunde-)Leben!

Kinga

Mein Pflegeherrchen sagt immer noch, dass ich eine ganz besondere Hundedame sei, aber vermutlich meint er nun – im Gegensatz zu früher – dass ich so manche meiner Eigenheiten komplett abgelegt und mich zu einem fröhlichen, verlässlichen Hund entwickelt habe. Schon lange beiße ich keine Leine mehr durch und bleibe gut auch mal ein paar Stunden allein zu Hause, denn ich habe großes Vertrauen entwickelt und viel Freude am Leben. Wenn ich mein neues Futter bekomme, dann tanze ich förmlich um den Napf. Hmm – lecker. Überhaupt bin ich eine richtig soziale Hündin geworden, verträglich zu Artgenossen und zu Katzen. Mit meiner kleinen Schmusekatzen-Freundin gehe ich auch gerne spazieren, was ziemliches Erstaunen bei den Nachbarn hervorruft. Alles jedoch toppen würde eine liebevolle Familie mit Kindern, mit denen ich ausgiebig kuscheln, aber auch auf sie aufpassen kann. Wenn das gelänge, würde ich spontan meinen legendären Rücken-Twist vorführen und mich einfach nur an meinem neuen Zuhause erfreuen. Gibt’s du mir diese Chance?