Romo

Ein Rosenmontagsscherz der übelsten Art. Der kleine Pinscherrüde wurde an einem Baum angebunden, mit einer Tüte Futter daneben, bei Regen und Sturm am Bahnhof von Vorra ausgesetzt. Gegen Abend wurde er von lieben Menschen glücklicherweise gefunden. Im  Tierhilfe Franken-Haus konnte er (nach seiner Rettung) beherbergt werden und ist nun auf einem fürsorglichen Pflegeplatz untergebracht. Er ist aufgeschlossen, lieb, freundlich, absolut menschenbezogen und ein wirklich netter kleiner Bub. Sein Pflegepapa lässt Romo nicht mehr aus den Augen und hat uns mitgeteilt, dass er sehr verspielt ist.