Rexandro

 

Rexandro kam im späten Welpenalter zu einer Familie in der Nürnberger Innenstadt, die nicht wirklich Zeit für einen Hund hatte. Anfänglich wurde er noch Gassi geführt, ein wenig später gewöhnte man ihn auf das Katzenklo, das heißt, er kam kaum mehr ins Freie. Eine praktische Angelegenheit für seinen Zweibeiner, doch für den Hund keinesfalls artgerecht. Ein Familienmitglied wollte diesen Zustand nicht mehr länger dulden. Ihm hat er es zu verdanken, dass er zur Tierhilfe Franken gekommen ist, im Moment bei einer Pflegefamilie wohnt und nun ein hundegerechtes Zuhause sucht. Rexandro ist ein aufgewecktes, aktives, aber auch ein sensibles Kerlchen, der gerne ganz vorne dabei ist. Bei Hundebegegnungen verläßt ihn dann schon mal der Mut und eine große Portion Unsicherheit kommt zum Vorschein. Auch so mancher Radfahrer ist ihm noch unheimlich. Ansonsten läuft er schon prima an der Leine, ist stubenrein und fährt gelassen im Auto mit. Alleine bleiben klappt auch, so lange alles Interessante außer Reichweite ist. Er hat sich gut in das Zwergenrudel der Pflegefamilie integriert und erkundet neugierig die Welt, von der er bisher noch nicht allzu viel kennengelernt hat. Rexandro sucht eine Familie, die ihn auf diesem Weg aktiv begleitet und unterstützt, auch der Besuch einer Hundeschule wäre nützlich und würde ihm sicher Spaß machen.


Unsere Hunde sind auf Pflegeplätzen in der Region untergebracht und können jederzeit dort besucht werden.






















































Wir suchen ein neues Zuhause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen