Geschichten aus dem neuen zu Hause

Wir haben endlich unser zu Hause gefunden. Und das ist so toll, dass wir es in die Welt hinausschreien könnten. Und für alle, die diese Freudenschreie nicht gehört haben, hier unsere Geschichten:

 

Wisky, jetzt Viki


 

Hallo Susanne,
Erkennst Du mich? Ich bin's, die Viki (von Viktoria) - früher war ich Wisky - aber die haben gemeint, das sei kein Name für so ein Goldstück! Außerdem nennen sie mich eh' nur "Schnecke". Ob die gar nicht wissen, dass ich eine Katze bin?
Ich habe mich hier super eingelebt und fühle mich "katzenwohl"!
Am Morgen und am Abend werde ich immer gebürstet - dieser blauäugige Balinese natürlich auch - und hinterher gibt's immer gute Leckerli!! Zuerst hab' ich ihn ja gar nicht leiden können und hab' auch ein bißchen Angst gehabt - aber jetzt weiß ich, dass er eigentlich ganz nett ist. Ich darf's nur nicht so zeigen, sonst schnappt er gleich über, dieser Möchtegern-Boss! Na ja, Du weißt ja, wie die Männer sind!
Und überhaupt, wenn mir irgendwas nicht passt, dann setze ich mich auf den Kachelofen oder den Kratzbaum, drehe ihnen den Rücken zu und schmolle. Dann laufen sie aber!!! Solltest Du mal sehen!
Danke, dass Du mich in ein so tolles Zuhause gebracht hast.
Es grüßt dich
Deine Viki


Wir suchen ein neues zu Hause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen