Geschichten aus dem neuen zu Hause

Wir haben endlich unser zu Hause gefunden. Und das ist so toll, dass wir es in die Welt hinausschreien könnten. Und für alle, die diese Freudenschreie nicht gehört haben, hier unsere Geschichten:

 

Soferl

 

Hallo liebe Freunde von der Tierhilfe Franken,

erinnert ihr euch noch an mich?
Ich weiß, ich melde mich sehr spät, aber Herrchen und Frauchen verbringen jede freie Minute mit mir. Und weil wir soviel spielen und unterwegs sind, habe ich auch schon ein paar Kilo abgespeckt.
Ich bin jetzt seit 2 Monaten hier in Burghaslach und habe mich inzwischen ganz gut eingelebt.
Alle im Haus sind sehr nett zu mir und verwöhnen mich von vorne bis hinten.
Mit meinem Freund Struppi tobe ich durch den Garten und wenn ich doch mal etwas zu grob bin (er ist ja schon älter) dann zeigt er mir das auch.
Meine Menschen-Freundin Elke habe ich sehr ins Herz geschlossen und freue mich immer wenn sie kommt.
Alleine mag ich aber noch nicht Zuhause bleiben, was aber sehr selten vor- kommt. In der Hundeschule mache ich auch schon Fortschritte. Vor allem in den Gruppenstunden habe ich mich daran gewöhnt, daß da noch andere Hunde und Menschen rum laufen und ich mich nicht aufregen muss. Aber trotzdem freue ich mich immer auf die Einzelstunden, da hab ich meine Trainerin Xenia ganz für mich allein.

Anbei schicke ich euch noch ein paar Bilder.

Viele liebe Grüße,
Soferl

P.S. Sagt auch meiner Pflegemama Frau Funke Bescheid, daß es mir sehr gut geht.

Wir suchen ein neues zu Hause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen