Geschichten aus dem neuen zu Hause

Wir haben endlich unser zu Hause gefunden. Und das ist so toll, dass wir es in die Welt hinausschreien könnten. Und für alle, die diese Freudenschreie nicht gehört haben, hier unsere Geschichten:

 

Kittlyn, jetzt Söckchen



Liebes Team der Tierhilfe Franken, liebe Frau Schlor,

ich muss mich doch nochmal melden vor Weihnachten, mein neues Frauchen wollte das eigentlich erst nach Weihnachten tun......aber da hab ich mich jetzt durchgesetzt!!!! Ja also........ich bin sooooo glücklich und zufrieden in meinem neuen Zuhause. Frauchen ruft mich jetzt Söckchen und ich finde das so schön, dass ich schon am zweiten Tag drauf gehört habe. Wir gehen früh um halb acht immer mit einer Gruppe von neun Hunden in den Wald. Gleich beim ersten Mal durfte ich von der Leine....... und soll ich Euch was sagen?! Ich bin in regelmäßigen Abständen immer zu meinem Frauchen gelaufen und habe geschaut ob sie noch da ist. Und gelobt hat sie mich ganz sehr, weil ich schon aufs Wort hörte und deswegen darf ich immer von der Leine. Mit den anderen acht Hunden habe ich überhaupt keine Probleme und zu fremden Hunden bin ich freundlich. Auch bleibe ich schon mal kurze Zeit alleine. Ich glaube meine Eltern wollen das mit mir üben und deswegen gehen sie ab und zu mal zur Haustüre raus. Ich lerne fleißig und mein Herrchen spielt mit mir Wienerle verstecken, das ist lustig. Sie nehmen mich überall mit hin. Das ist toll. Manchmal darf ich nachmittags mit ins Büro. Dann laufe ich mit meinem Herrchen hin und wieder heim. Auch mit den drei Hunden die dort tagsüber sind verstehe ich mich gut. Heute war ich in Bamberg.......beim Friseur........ zwei Stunden lang........baden, schneiden und föhnen und soll ich Euch was sagen? Das war toll!!! Ich war so brav, ich hab nicht geweint!!!!!! Obwohl meine Eltern mich dort allein gelassen haben!!!! Aber Claudia versteht was Hunden ..... und von mir!!! Sie sagt ich wäre eine ganz Süße und hätte einen ganz tollen Charakter. Und ich hab so hübsch ausgesehen, dass ganz viele Menschen in der Stadt mich streicheln wollten. Ich schicke Euch ein paar Bilder von mir damit Ihr sehen könnt wie gut es mir geht. Ich wünsche mir für ganz viele von meinen Brüdern und Schwestern dass sie auch so ein schönes Zuhause finden wie ich es gefunden habe. Ich fühle mich sauwohl und es geht mir richtig gut. Ich wünsche allen die mich kennen ein frohes Fest, schöne Feiertage und ganz viel Glück für das kommende Jahr Euer Söckchen (Kitty)






















Wir suchen ein neues zu Hause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen