Geschichten aus dem neuen zu Hause

Wir haben endlich unser zu Hause gefunden. Und das ist so toll, dass wir es in die Welt hinausschreien könnten. Und für alle, die diese Freudenschreie nicht gehört haben, hier unsere Geschichten:

 

Dustin, jetzt Dusty



Hallo ihr lieben Helfer,

ich bin es der Dustin….. aber eigentlich heiße ich von Geburt an Dusty, so steht es in meinem Ausweis. Meine neue Familie nennt mich deswegen auch wieder so! Jetzt hab ich endlich keine Identitätskrise mehr!

Nun, was soll ich Euch erzählen? Mir geht’s gut und ich hab mich schon doll eingewöhnt. Ich lebe hier mit einer ziemlich wilden, 2-jährigenHundehummel, die aus Spanien kommt, und vor Temperament fast platzt. Das ist mir manchmal zu heftig, da versteck ich mich hinter meinen neuen Leuten… Aber wenn die dann mal ruhiger ist, dann find ich sie eigentlich ganz gut und dann bekommt sie schon mal einen Hundekuss! Ich glaube hier kann man es schon aushalten! Die wird ja auch mal erwachsen, sagen meine Leute, und hoffen dann auf etwas mehr Ruhe. Mit den 4 Miezen hier hab ich auch keine Probleme, im Gegenteil, die sind richtig nett zu mir. Ich lass die aber auch so was von in Ruhe, dass könnt ihr Euch gar nicht vorstellen! So brav bin ich!! So, jetzt seid mal lieb gegrüßt aus dem Wittelsbacher Land.

Dusty (Dustin)

mit Familie Sebiger und Luna





Wir suchen ein neues zu Hause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen