Geschichten aus dem neuen zu Hause

Wir haben endlich unser zu Hause gefunden. Und das ist so toll, dass wir es in die Welt hinausschreien könnten. Und für alle, die diese Freudenschreie nicht gehört haben, hier unsere Geschichten:

 

Cornichon, jetzt Corny



Hallo Leute, ich bin Corny,

 

im Mai 2015 kam ich in meine neue Familie. Endlich zuhause.

Habe mich dort sehr schnell eingewöhnt, werde ja schließlich auch total verwöhnt.

Dafür mache ich schon Sitz und gebe auch gern Pfötchen. Dann gibt‘s immer ein kleines Leckerli.

 

Auch mit den Hunden in der Nachbarschaft habe ich mich schon angefreundet.

Toll, oft kriege ich sogar beim Gassigehen von den Nachbarn Leckerlis. Weil ich sooooo süß bin.....

Wie vorhergesagt lernten meine Menschen auch etwas; dass ich lange Spazierwege und Regen überhaupt nicht mag.

 

Aber Treppen rauf und runter laufe ich gerne und schnell und besuche so täglich die beiden Katzen im Haus. Die finden mich schon sehr interessant.

Ich bin mir sicher, irgendwann kuscheln wir alle mal zusammen ´ne Runde. Weil Kuscheln und gekrault werden mag ich nämlich wirklich sehr gerne.

 

Tja, das war‘s fürs Erste

 

Ich möchte noch ein herzliches Dankeschön sagen an Frau Wiemeyer und Frau Reichenbecher-Gräf, die es ermöglichten, mich so schnell bei so tollen Leuten unterzubringen.






Wir suchen ein neues zu Hause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen