Geschichten aus dem neuen zu Hause

Wir haben endlich unser zu Hause gefunden. Und das ist so toll, dass wir es in die Welt hinausschreien könnten. Und für alle, die diese Freudenschreie nicht gehört haben, hier unsere Geschichten:

 

Charell, jetzt Nelly

Oktober 2017:


Hey Leute,

ich muss Euch unbedingt noch dieses Foto schicken.
Frauchen und ich beim Trailen in Hundshaupten. Boa ich liebe das und das könnt Ihr deutlich auf diesem Foto sehen. Stimmt's!!!!
Ich wünsch Euch weiterhin viel Erfolg bei Eurer Suche. Glaubt mir, es gibt dieses tolle Zuhause von dem Ihr schon so viel gehört habt. Ihr müsst es nur noch finden.

Also macht's gut
Eure Nelly (pssst, nix verraten. Frauchen weiß doch nicht dass ich euch schreibe.....)



Juni 2017:


Hallo Leute,
Also, ich dachte, ich melde mich mal wieder.
Ich sag Euch, meinem Frauchen gehen die Ideen einfach nicht aus. Jetzt macht sie Mantrailing mit mir. Der Hammer. Jemand hält mir einen Geruchsstoff vor die Nase, ich spurte los und am Ende gibt es richtig lecker Fressen. Hat bis jetzt immer geklappt, naja, schein ich ja alles richtig zu machen. Und die machen immer so richtig dicken Bahnhof wenn ich die Person gefunden habe. Weiß gar nicht was die haben, ist doch total einfach. Die müssen doch nur mit der Nase am Boden loslaufen. Versteh einer die Menschen. Macht aber nix. Hauptsache die vergessen die Belohnung am Schluss nicht.
Sogar in Hundshaupten waren wir nochmal mit der Gruppe. Da riecht es ja wirklich sehr verlockend, aber ich habe mich trotzdem nicht ablenken lassen.
Ich muss jetzt wieder weiter arbeiten. Mein Frauchen hat gleich Mittagspause und wir gehen in den Park.
Macht's gut und allen, die noch auf ein Zuhause warten, halt ich ganz fest die Daumen.....
Pfote drauf
Nelly und Linda




März 2015:


Hallo Leute,

ich hoffe Euch geht´s gut.

Ja, Ihr seht richtig. Jetzt hat sich mein Frauchen doch tatsächlich ein altes Fahrrad organisiert. Hm, ich glaub ich hab das mit dem Rennen übertrieben... Mein Frauchen hält jetzt richtig gut mit. Und wie schnell sie die Richtung wechseln kann, da muss ich ganz schön aufpassen, dass ich sie nicht verliere. Da bleibt keine Zeit zum Hasen spielen oder Rehe fangen... Wir üben grad das Laufen an der Leine neben dem Fahrrad. Leute ich sag Euch, das ist ganz schön anstrengend.

Ach ja. Seit drei Wochen mach ich Agility mit Frauchen. Das ist ein Heidenspaß. Naja, was soll ich Euch sagen, im Garten hat sie jetzt auch Geräte aufgebaut. Slalom, Hürden, einen Ring und jetzt krieg ich noch nen Sacktunnel. Meine Freunde aus der Nachbarschaft waren auch schon da und haben mit uns geübt.

So Ihr Lieben, jetzt hab ich mal wieder was von mir hören lassen. Wie Ihr seht, geht es uns super gut. Bin schon gespannt was meinem Frauchen als nächstes einfällt...

WUFF
Nelly








September 2014:

Hallo Leute,

ich schon wieder. Schaut Euch das bloß mal an. Mein Frauchen hat Ideen, also ich sag Euch. Wir waren im Wildpark Hundshaupten und schaut mal den Kollegen da auf dem Foto. Frauchen und ich standen direkt hinter dem Zaun. Naja, wir waren in der Hocke und haben ihn nicht anfixiert. Wir wollten ihn ja nicht verärgern. Aber das ist doch toll oder? Und es riecht dort alles so irre gut. Boa, ich bin immer noch ganz weg.


Rehe und Hirsche laufen da einfach so vor Eurer Nase rum. Ich wollt schon ein bißchen spielen, aber die Idee fand Frauchen nicht so gut. Also hab ich ihr den Gefallen getan und bin bei ihr geblieben. Vielleicht hatte sie ja auch Angst vor diesen großen Tieren und da hab ich dann lieber mal auf sie aufgepaßt.



Und die zwei Mietzekätzchen sind doch auch klasse, oder? Ich kenn Katzen ja von meinem Zuhause, aber dort sind die nicht so groß.....

Ganz liebe Grüße sendet Euch
Nelly

Vielleicht habt Ihr ja Lust auf einen Besuch in dem Park. Also uns findet Ihr dort ab sofort öfters.....


August 2014:


Hallo Tierhilfe-Franken,

jaja, Ihr seht richtig. Ich war mit meiner Familie und Freunden eine knappe Woche in Österreich im Urlaub. Ich bin super gut im Auto mitgefahren, auch wenn es diesmal länger war als sonst. Aber wir haben ne Pause gemacht und ich konnte mir die Beine vertreten. Dort hat alles so anders gerochen und ich war zu Beginn schon ein bisschen aufgeregt. Aber Frauchen hatte alles im Griff und ich hab schnell gelernt, wo meine Familie ist, ist alles gut. Wir haben jeden Tag tolle Touren unternommen. Stellt Euch mal vor, ich hatte sogar meinen eigenen Rucksack mit meinem eigenen Proviant drin. Boa ich kann Euch sagen, ich war vielleicht stolz. Ich hab ihn die ganze Strecke den Berg rauf getragen. Dann haben wir Brotzeit gemacht und der Rucksack kam runter, genau wie bei Herrchen. Als es den Berg wieder runter ging, haben alle "aufgesattelt" und wir liefen wieder los.







Mein Abenteuer habe ich am Samstag natürlich gleich in der Hundeschule meinen Kumpels erzählt. Die waren ganz schön neidisch.....wuff.

Jetzt freu ich mich noch auf eine Woche Urlaub mit Frauchen zu Hause. Aber sie hat mir versprochen, wir machen noch ein paar schöne Touren.

Ich hoffe bei Euch läuft es so gut wie bei mir. Ich schick Euch ein gaaaaanz super glückliches WUFF WUFF

Nelly und Frauchen


Juli 2014:

Halloooooo,

ich wollt mich mal wieder melden und Euch ein bisschen aus meinem Leben berichten. Mir ist aufgefallen, dass ich noch nie so lange an einem Ort war wie jetzt. Juhuuuu.

Da bin ich mit Frauchen in der Hundeschule. Ne, nicht wundern warum ich da auf einer Decke liege. Normalerweise lernt man da ja was. Naja, mein Frauchen ist halt nicht mehr die Jüngste und hat die Uhrzeit verwechselt. Also waren wir eine Stunde zu früh dran. Kurzerhand hat Frauchen meine Decke aus dem Auto geholt und wir haben gechillt. Blöd nur, dass ich danach noch lernen musste. Seufz. War ganz schön schwer an dem Tag.

   
Das ist die Hundehütte von meiner Nachbarin. Sie hatte mal ne Hündin die hieß Kora. Ich wurde nicht umgetauft...... Ich hatte die Hütte mal zur Probe, aber irgendwie wollt ich da nur rein, wenn Frauchen davor saß oder besser noch, sie hätte mit rein gehen sollen. Wurde aber doch ein bisschen eng und so haben wir die Hütte wieder zurück gegeben. Ich lieg lieber wieder mit Frauchen auf dem Sofa.

Wir gehen jetzt noch in eine andere Hundeschule. Dort machen wir nicht immer das gleiche sondern lernen unter anderem, wie verhält sich Hund wenn ein anderer Hund entgegen kommt. Da brauch ich wohl noch ein bisschen Übung. Aber was soll ich Euch sagen, seit mein Frauchen mit mir dort einen Workshop über Leinenführung gemacht hat, kann ich das richtig prima. Puh, endlich hab ich verstanden was sie von mir will. Sie redet jetzt auch nicht mehr so viel mit mir. Das ist viel besser, weil ich jetzt schneller weiß was sie wirklich meint und nicht immer raussuchen muss, was wichtig ist. Ja ja, ich glaub ich hab meinem Frauchen auch das eine oder andere beigebracht.

So, wir müssen jetzt noch ein bisschen arbeiten. Aber um 12:30 Uhr haben wir Feierabend und dann gehen wir in den Wald. Da isses nicht so heiß und wir müssen nicht so dolle schwitzen.

Wir wünschen Euch sonnige Tage aus Hallerndorf.

Nelly und Frauchen



April 2014:



Hallo Zusammen,

Ich wollte Euch mal ein Foto von meinem Kumpel Gismo schicken. Wie Ihr sehen könnt, sind wir ein Herz und eine Seele.

Wir teilen uns auch mal das Sofa. Alles kein Problem und mein Frauchen ist total happy, dass das so gut klappt.

Eigentlich wollte ich Euch ja mal besuchen, aber meine Frau Doktor und meine Trainerin finden, dass das keine so gute Idee ist. Nicht dass ich mich vielleicht doch erinnere und meine ich müßte wieder aus meiner Familie raus. Aber ihr könnt ja mal mich besuchen wenn Ihr wollt. Mein Frauchen hat da nix dagegen. Hab extra nachgefragt, sie würde sich auch freuen.

So, ich muss jetzt in die Küche und beim Essen kochen aufpassen, dass Frauchen alles richtig macht. Meine restliche Familie kommt gleich nach Hause und die haben immer mindestens genauso viel Hunger wir ich. Ihr seht, ich paßt hier richtig gut rein.

Ein glückliches Wuff nach Betzenstein. Macht Euch keine Sorgen, mir geht's hier richtig gut.

PFOTE DRAUF!!!
Nelly




Dezember 2013:





Hallo liebes Tierhilfe-Franken-Team,

ich steh jetzt kurz vor meinem ersten Weihnachtsfest mit meiner neuen Familie und bin schon sehr gespannt, ob das Christkind auch an mich gedacht hat. Immerhin war ich eine ganz brave.....;-)

Mein Frauchen geht jeden Tag mit mir raus und wir haben ganz viel Spaß zusammen. Ich weiß nicht wie sie das macht, aber zusammen finden wir immer irgendwelche Leckereien in der Umgebung. Toll.

Meine Hundeschule besuche ich auch brav und hab dort viel Spaß mit meinen Kolleginnen und Kollegen. Zwischendurch muß ich halt mal zeigen dass ich der Boss bin. Aber das nehmen sie mir nicht übel. Nur Moni, die Lehrerin, spritz dann mit so einer komischen Flasche und ich bin tropfnass. Das finde ich dann überhaupt nicht lustig und bin ganz schnell wieder artig.

Im Frühling hat Frauchen mir versprochen, dass sie mit mir Agility macht. Da hab ich dann besonders viel Spaß wenn ich sehe wie sie aus der Puste kommt und ich top fit bin. ;-)

So, dann wünsch ich Euch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch. Ich würde mir wünschen mal von Euch zu hören ob meine Mails ankommen. Würde mich sehr freuen und Frauchen auch. Sie gibt sich doch immer so viel Mühe......

Also, vielleicht besuche ich Euch ja mal. Was haltet Ihr davon????? Natürlich binge ich mein Frauchen dann auch mit.

Sagt auch bitte allen einsammen Tierherzen schöne Grüße von mir. Alles wird gut. Sie sollen nur die Hoffnung nicht aufgeben.

Ein glückliches WUFF WUFF von Eurer

Nelly




27.08.2013:


Hallo liebe Leute,


ich wollte mich mal bei Euch melden. Ich bin mittlerweile richtig dicke mit meiner neuen Familie, besonders mit Frauchen. Obwohl ich sie zwischendurch mal ärgere, verzeiht sie mir immer wieder. Wir gehen jeden Tag Gassi und Frauchen weiß immer so tolle Spiele, z.B. Futter jagen, Bäume schubsen oder Futterbeutel bringen. Die Leine mag ich immer noch nicht so besonders, aber ich sehe ein, dass anleinen eben manchmal nötig ist. Ich darf ja schließlich auch mit in die Wirtschaft und da muss ich brav unter den Tisch. Im Büro fühl ich mich auch sehr wohl, manche Kunden bringen mir sogar Leckerli mit.

Ich war auch schon mit Frauchen in der Aisch schwimmen und im Garten hatte ich mein eigenes Plantschbecken. Cool, oder?

Mit meinem Nachbarhund Rudi versteh ich mich immer noch super. Wir teilen sogar unser Spielzeug miteinander. Bei Rudi sind jetzt Laufenten eingezogen, aber da darf ich nicht ran.

Gestern wollte ich einem Bauern helfen beim Pferde hüten. Das fand Frauchen leider nicht so toll und es war Schluss mit Gassi und wir gingen wieder nach Hause. Heute soll ich nochmal zur Koppel und Frauchen will sehen, ob ich was gelernt habe. Überraschung..........wuff

So Ihr Lieben, ich muss mich jetzt fertig machen. Frauchen und ich gehen jetzt nach Hause und dann gehts raus.

Grüßt mir alle die sich so toll um mich gekümmert haben. Vielleicht besuchen wir Euch ja mal.

Ein dickes WUFF WUFF

Nelly






Februar 2013:


Hallo Frau Gruner,

wir haben uns auch entschlossen, sie auf Nelly umzutaufen. Scheint ihr zu gefallen. Auf dem Foto sehen Sie sie in einer ihrer Lieblingspositionen.
Sie wartet mittlerweile brav bis ihr Futter fertig ist. Das Kommando "Fuß" ist ihr nicht mehr fremd und wenn ich sie auf ihr "Kissen" schicke, geht sie da auch hin und bleibt dort (naja, in 75 % der Fälle....;-)
Ich habe sie letzte Woche einer befreundeten Tierärztin vorgestellt. Wir werden sie voraussichtlich Anfang März kastrieren lassen.
So, für heute soll es das sein. Ich melde mich wieder in einiger Zeit oder wenn es Neuigkeiten gibt.

Schöne Grüße
Linda Berner








Wir suchen ein neues zu Hause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen