Geschichten aus dem neuen zu Hause

Wir haben endlich unser zu Hause gefunden. Und das ist so toll, dass wir es in die Welt hinausschreien könnten. Und für alle, die diese Freudenschreie nicht gehört haben, hier unsere Geschichten:

 

Bojana, jetzt Maika

August 2018



Hallo liebes Team von der Tierhilfe Franken,
 
heute wollen wir uns mal melden. Unserer Maika geht es gut und sie ist ein ganz wunderbares Mädchen. Ich kann nur sagen, ich bin verliebt in meine kleine Maus!
 
Sie verträgt sich mit jedem und allen. Das Alleinbleiben ist kein Thema mehr. Wir haben das über 10 Wochen lang auf 6 Stunden ausgedehnt, ließ sich alles organisieren. Seit sie jederzeit rein und raus kann, war es kein Problem mehr. Sie hat mittlerweile das ganze Haus und fast den ganzen Garten, wenn sie allein ist. Bei schönem Wetter ist sie viel im Garten, Vögel gucken, in Mäuselöchern buddeln, Libellen fangen, Sträucher stutzen ... Im Haus ist sie sehr ruhig (sie ist überhaupt viel ruhiger geworden), Schuhe dürfen mittlerweile auch rumstehn, sind später auch noch von einem Paar beide da!:-)
 
Sie fährt sehr gerne im Auto mit, wir machen fast jeden Tag so einen kleinen Ausflug. Sie ist ohnehin überall dabei, wenn es geht. Wir waren schon zweimal mit ihr essen, sie macht das ganz prima.
Wir sind jeden Tag dreimal unterwegs, haben auch schon eine 3-Stunden-Tour mit ihr gemacht. Danach war sie schon erstmal platt, aber eine halbe Stunde später stand sie schon wieder mit ihrem Teddy da: "Wer spielt mit?". Mit anderen Hunden klappt es gut, entweder ist was zum Spielen, oder wir gehen eben weiter.
 
Mit den Tieren des Waldes müssen wir noch bißchen arbeiten. Ich lasse sie mittlerweile bei jedem Spaziergang auch streckenweise frei laufen oder mit anderen Hunden spielen, aber nicht immer und überall. Hier gibt es relativ viele Wildtiere und wir haben jede Woche so 3-4 Begegnungen. Aber es ist schon viel besser geworden, Enten sind komplett uninteressant, Katzen auch fast immer, vor Wildschweinen hat sie Respekt. Wir üben weiter mit der langen Leine und ich bin da sehr optimistisch (nach den ersten Waldspaziergängen hatte ich da wenig Hoffnung). Sie ist ja ein kluges Mädel und das lernt sie auch noch.
 
Wir gehen jede Woche in die Hundeschule, das macht sie auch sehr gerne. Da sind ja auch nette vierbeinige Freunde und sie lernt auch gerne. So kleine Tricks hat sie auch ganz schnell drauf. Apportieren ist eine große Leidenschaft von ihr, mußte ich ihr nicht beibringen, kann sie einfach. Das machen wir vor allem im Garten, da fallen mir schon bald keine Verstecke mehr ein - sie findet alles! Also wohl doch viel Retriever!
 
Gesundheitlich ist alles okay. Sie hat auch die Hitzewelle gut überstanden. Kühlere Temperaturen sind ihr aber lieber. Sie wollte während der heißen Tage auch lieber draußen schlafen (obwohl es  drinnen angenehm war). Sie schläft dann so bis 3/4 Uhr draußen auf der Eckbank unterm Dach. Sie kann ja jederzeit rein. Morgens war sie dann immer irgendwo drinnen, kommt auch mal auf ein bißchen kuscheln ins Bett gehüpft! Bei schlechtem Wetter ist sie aber lieber mit drinnen.
 
Sie ist einfach nur ein Goldschatz, ich hoffe sie bleibt gesund und wird uralt!
 
Liebe Grüße aus dem Vogtland
 
MAIKA und Familie










Mai 2018



Hallöchen aus dem Vogtland!
Unserer Schnecke geht es gut. Wir haben aus der Bojana eine "Maika" gemacht, ich glaube sie mag ihren Namen, hört schon drauf :-)).
Die ersten Tage war sie ziemlich aufgeregt, wir haben ihren Freiraum zu Hause immer mehr erweitert, jetzt ist alles auf. Sie macht immer mal ihre Kontrollrunde draußen und drinnen, liegt dann aber entspannt irgendwo  und läuft auch nicht mehr immer gleich hinterher.
Nachbars Hühner sind auch nicht mehr so spannend. Sie hat auch schon Hundefreunde gefunden zum Spielen, geht dann aber auch gern wieder mit. Ihre Bindehautentzündung ist fast weg, sie bekommt aber noch 2 Tage Salbe, läßt sie ja auch alles brav machen. Wir sind jeden Tag 3x unterwegs, Autofahren ist auch ganz toll! Allein gelassen hab ich ich bisher noch nicht so lange, sie war aber nicht sonderlich aufgeregt. Ich gehe am Wochenende wieder arbeiten, aber noch bis Mitte Mai muß sie nur zu Übungszwecken allein sein, kann immer jemand da sein. Nachbarn haben sie auch kennengelernt und finden sie toll!
Wir haben paar Bilder gemacht, hoffe man erkennt was!
Liebe Grüße
 Maika und Familie








Wir suchen ein neues zu Hause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen