Geschichten aus dem neuen zu Hause

Wir haben endlich unser zu Hause gefunden. Und das ist so toll, dass wir es in die Welt hinausschreien könnten. Und für alle, die diese Freudenschreie nicht gehört haben, hier unsere Geschichten:

 

Aphrodite, jetzt Laila



Hallo liebe Tierhilfe Franken!

 

Mein Name war Aphrodite, aber mein neues Frauchen hat mich Laila genannt, woran ich mich sehr schnell gewöhnt habe. Jetzt wohne ich schon mehrere Monate in meiner neuen Familie und bin sehr glücklich dort. Vor allem liebe ich meine beiden Hundekollegen Ruffi und Sammy. Ruffi ist, ebenso wie ich, ein Pudel - schon ein paar Jahre älter, aber mein absoluter Liebling. Ohne ihn kann ich mir ein Leben gar nicht mehr vorstellen, schlafe am liebsten eng an ihn gekuschelt im Körbchen. Mit Sammy dagegen kann ich super spielen, wenn wir draußen Gassi gehen. Mein Hunderudel ist echt klasse.

Auch an meine Familie habe ich mich sehr schnell gewöhnt. Weiß jetzt , dass ich zum Pippi machen nach draußen muss.... War am Anfang oft so aufgeregt, dass schon mal ein Pfützchen in die Wohnung ging. Aber zum Glück war Frauchen sehr geduldig und liebevoll zu mir. Finde es auch super, dass wir viel Zeit draußen im Garten oder in Wald und Wiesen verbringen. Renne sehr gerne über die Felder oder sonne mich mit Ruffi im Garten.

War im Mai sogar mit der ganzen Familie an der Ostsee, das war richtig toll. Selbst die lange Autofahrt hat mich nicht gestört. Ich hab es mir mit meinem Ruffi im Korb gemütlich gemacht und so ging die Zeit ganz schnell vorbei. Am Meer war es dann echt schön, man konnte kilometerlang am Stand entlangflitzen, Sammy und ich haben es genossen.

Ich könnte noch ganz viel erzählen aber für heute ist es, glaub ich, genug. Jedenfalls seht ihr, dass es mir sehr gut geht.

Mein Frauchen ist froh mich zu haben und freut sich jeden Tag über ihr kleines Hunderudel.

 

Viele liebe Grüße von Laila






 

Wir suchen ein neues zu Hause


Vermittelte Tiere


Unsere Helfer


Vermisst und Zugelaufen